Heute mal wieder Jahresurlaub

Auf der Landesgartenschau in Bad Iburg

Es stand schon lange auf dem Plan, aber irgendwas ist halt immer. Zuletzt waren es die Kirschen, die einer Rund-um-die-Uhr-Bewachung bedurften. Legionen von Vögeln aller Arten flogen ihre Attacken. Dass es kaum noch Vögel geben soll halte ich für fake news. Da steckt sicher der Mann mit dem toten Eichhörnchen auf dem Kopf dahinter. Gut - es waren diese Jahr so viele Kirschen auf dem Baum, dass auch wir einige bekamen. Die Schlacht ist jetzt ausgestanden. 

Heute nun also Bad Iburg. 18,50 Oken Eintritt, p.P. wohlgemerkt - nicht gerade ein Schnäppchen für ein paar hübsche Blumenbeete rund um einen großen Teich. Das wird auch nicht besser durch eine Feld-Gastronomie in ähnlicher Preislage.

Was mir allerdings sehr gut gefallen hat ist der Waldteil des Parks mit einem Knallerprojekt dem Baumwipfelpfad. Das hat schon was, ein paar hundert Meter im Zick-Zack zwischen Baumwipfeln zu laufen, geschätzte 25 - 30 Meter über dem Boden. Genial.

Und dann als Zugabe noch der begnadete Hozbildhauer Rainer Ern auf einer Waldlichtung. Er schnitzt dort mit seiner Kettensäge an Eichenstämmen rum. Ich hätte am liebsten gleich mitgemacht. Mir gefallen seine Arbeiten schon lange. Und dass ich ihn da so unverhofft persönlich angetroffen habe, das versöhnt wieder. 

Kommentar verfassen