Wirbeltönnchen

Eigentlich wollte Charly ja einen weiblichen Torso machen, passend zu seinem ersten - "The Brain". Gut dass wir ihn mit einem Wirbeltönnchen davon abbringen konnten.

Das Planen nimmt hier allmählich Überhand. Jetzt geht auch Ulrike schon fremd - gestern noch alles im normalen Rahmen, aber jetzt "Mutter-Kind"! Ja geh fort. Und auch Stefanie arbeitet neuerdings nach der Methode "Kanten, die braucht kein Mensch."

Wozu halte ich denn meine Vorträge, wenn jede(r) grad macht was er/sie will, oder glaubt zu wollen. Meine Empfehlungen sind so was von gestern.  Ich muss allerdings kleinlaut konstatieren, das die Resultate - wie soll ich sagen - na ja - nicht soo schlecht sind. Nein eigentlich sind sie gut - oder eher ... sehr gut - finde ich. Ich muss wieder mal in mich gehen und meine Altermilde ausbauen.

Jetzt aber mal etwas Ernstes. Er liegt im Sterben - mein Computer. Immer öfter hat er keinen Bock mehr morgens aufzuwachen und seinen Aufgaben nachzugehen. Dabei habe ich ihm erst kürzlich eine Frischzellenkur in Form eines neuen Motherboards gegönnt. Bis jetzt habe ich ihn mit gutem Zureden, einer Massage all seiner Schalter und Stecker und dem Ausbau aller unnötigen Teile noch immer wieder zum Leben erwecken können. Und nein Jonas, das Problem sitzt nicht mehr vor dem Computer, es kriecht eher in ihm rum und sucht den Fehler. Der Bursche besteht ja im Grunde überwiegend aus verstaubter Luft. Und nein David, Spaß macht das nicht.

So kommt es, das der Bericht zum Abschluss des letzten Wochenworkshops 2019 erst jetzt mit großer Verspätung erfolgen kann.

Supergruppe - Superwetter - super Ergebnisse! Guckst du.

2 Kommentare

  • Ulrike Kommentar vom 20. September 2019

    Hiiiilfe......Nun wollen beide Töchter die "Mutter mit Kind" . Was nun, Karlheinz???

  • Dr. Karlheinz Köpfer Kommentar vom 20. September 2019

    Jetzt haben wir den Salat, Ulrike. Ich wundere mich ja nicht. Schätze ich sollte ein Sequoia-Schwarte für dich zurücklegen.

Kommentar verfassen