Weg

Alles weg, was es nicht dringend braucht ...

... aber auf keinen Fall mehr. Auf solchen Rat kann man getrost verzichten, so wirklich weiter hilft das nicht. Auch die anderen Denkschablonen, wie die berühmte 80%-Empfehlung lassen viel offen. Letztere z.B. die Frage nach den zu erhaltenden 20%. Folgen wir den Fußballern, die heute in die neue Saison starten: "Hauptsache schön, alles andere ist primär". Was die ersten Fingerübungen heute ergeben haben, schauen wir doch gleich einmal an.

Also vom Feeling her habe ich für morgen ein gutes Gefühl.

  • Maarten ist da - noch schnell ein paar Golfbälle züchten

  • diesmal etwas kleiner als sonst üblich

  • Karin - unten Plan oben Ziel oder ist es umgekehrt?

  • Ja so ähnlich. Pläne nehmen wir hier nicht so ernst.

  • Karsten versucht es auch klein

  • Da sollten wir die 80%-Regel aufheben, Nicht dass er im Minus landet.

  • Immer diese Entscheidungen

  • Jürgen ist auf der Form auf Spur

  • Hanifa hat zwar ...

  • ... die 80% erreicht (aber waren es die richtigen?)

  • Johanna mit schwarzer Eiche aus Wolbeck

  • ... kann man nichts falsch machen.

  • Wieviele brauchst du Maarten, und ist weiß ok?

Kommentar verfassen