Das erste Holz-Wochenende des Jahres ist Geschichte

Die Anspannung weicht allmählich. Man muss sich schließlich jedes Jahr neu eingrooven.

Wir hatten aber liebe, nette und aufgeschlossenen Gäste, die uns das leicht gemacht haben. Und Vorteil der derzeitigen Zwischeneiszeit, es war nicht so schweißtreibend, wie wir es vor einem Jahr ab Mitte Mai erlebt haben.

Ich glaube, alle Gäste waren sehr zufrieden mit dem Erreichten.

Hier die "Arbeitsnachweise". Ich bitte um Entschuldigung für die Fotoqualität. Das Fotografieren mit dem I-Phone muss ich noch üben. Da sehe ich noch Luft nach oben.

  • Karsten mit seiner Eichenstele

  • Nicholes Eiben-Blüte

  • Marias

  • "Tiegerschmetterling" (Rückseite)

  • Reiners völlige Nutzlosigkeit - einfach nur schön

  • Markus Eibe auf schwarzem Anthrazit-Sockel

  • Eichenstele von Heinz (sorry für das grottenschlechte Foto Heinz)

Kommentar verfassen