Finale furioso

Die Saison wird abgeschlossen - und wie! Alles genial: Teilnehmer, Wetter, Hölzer. Ja ich weiß schon, warum ich das mache.

Das letzte Outdoor-Wochenende der Saison. Und das mit zwei begnadeten Künstlern aus Reckenfeld/Emsdetten, unserer neuen Heimat. (Jetzt weiss ich, warum wir hier her gezogen sind.) Dann noch zwei Teilnehmer aus dem Gorxheimer Tal (jaahaa!), Elke aus Bielefeld und "Schmimo" aus Münster.

Und es geht ab, dass ich kaum nachkomme mit Bewunderung. Ok, dass eine Flex kein Schlaginstrument (Hammer) ist, das muss ich den Männern noch beibiegen. Das bekommem wir noch hin. Und dass es auch noch ein Leben nach und neben der Kettensäge gibt, wird Schmimo morgen noch erfahren. Sonst alles vom Feinsten.

Es ist ja auch ganz einfach: Sagt mir was ihr euch wünscht und ich sage euch, wie und womit es gehen könnte und zeige euch wie. Da gibt es nur wenige Restriktionen. Aber einige schon. Holz in der Konsistenz von Styropor in Handschmeichlerglätte zu bringen, da habe ich auch kein Rezept. Oder etwas dransägen, das kann ich auch nicht. Ab ist ab! Die Naturgesetze gelten halt auch bei uns. Aber wen interessieren die schon. Und manchmal gelingt es auch, diese auszutricksen.

Kommentar verfassen