Wenn 20-jährige Mädchen es cool finden...

Wenn 20-jährige Mädchen es cool finden, was die Mutter am Wochenende gemacht hat, dann kann das ja nicht so schlecht gewesen sein.

Und ich freue mich darüber, dass ich Ruth zu einem solchen Kompliment ihrer Töchter verhelfen konnte. 

Aber jetzt mal zu etwas Ernsterem, zu den Männern. Da predigt ein Weiser aus dem Abendland, der hier nicht genannt werden muss seit Jahren: "kein Plan, kein Ziel und am Anfang nicht wissen wollen, wie es am Ende aussieht." Aber was zerren sie aus ihren Taschen - Skizzen, ganze Bücher, ja sogar Schablonen! Liebe Geschlechtsgenossen, so seid ihr doch nicht auf die Welt gekommen. Macht euch doch mal ein bischen locker. Schaut doch mal wie die Mädels an die Sache herangehen: keine Ahnung von Kettensägen und Flex - na und. Das bischen Handwerk und Technik hat man doch schnell kapiert. Und der Rest ist Fantasie, Intuition, Spontaneität und manchmal auch ein wenig Glück.

Aber was rede und schreibe ich. Sie hören ja doch nicht auf mich. Und das müssen sie auch nicht. Denn wenn alle gut drauf sind und Spaß haben, dann neige ich inzwischen zu einer gewissen Altersmilde. 

Bevor wir uns dem Holz zuwenden noch eine Anmerkung zur mit  Abstand jüngsten Teilnehmerin des Wochenendes, Belinda. Belinda ist Expertin für Qualitätswolle. Die färbt sie selber und vertreibt sie in ihrem Webshop. Ich verstehe nichts von Wolle. Aber von ihrer Seite bin ich absolut begeistert. Fotos, Präsentation, alles vom Feinsten. Das würde sogar meine Jonas beeindrucken.

1 Kommentar

  • Stefanie Kommentar vom 16. Mai 2018

    Lieber Karlheinz,

    herzlichen Glückwunsch zum Saisonstart. Wie es aussieht, sind dieses Jahr Freestyle-Schalen in.

    Ich habe in meiner Garage auch eine Kirsche liegen, in der ich eine Schale sehe. Ich suche noch einen Termin, um diese mit Dir zu befreien.

    Liebe Grüße Stefanie

Kommentar verfassen