BSOD

Ich hatte da ein BSOD-Problem. Das kann jeder mal haben.

Ist aber total blöd, denn wenn man es hat, dann funktioniert der PC nicht mehr. Der Name kommt aus dem Englischen und  bedeuted Blue Screen Of Death (Blauer Bildschirm des Todes). Das klingt nicht gut und ist nicht gut. Es hat jetzt nix mit dem Brexit zu tun, ist in der Wirkung aber so ähnlich - nix geht mehr.

Die Lösung? Eigentlich ganz einfach. 

Kurzfassung: Motherboard: altes raus - neues rein - fertig. (Therisa out - Boris in - ready)

Komprimierte Fassung: Gut, ok, man muss vorher die ganze Verkabelung wegmachen, RAM und Grafikkarte ausbauen, CPU und Lüfter natürlich auch. Dann altes Motherbord raus - neues rein, alles wieder anschließen aber richtig und gut ist.

Panic-Mode: Ohmeingott! So viele Kabel und Stecker und überhaupt, welcher jetzt wohin und was mit den Übriggebliebenen? Und warum passiert jetzt beim Einschalten überhaupt nichts mehr? Hilfe!

Da lohnt es sich mal wieder, wenn man sein Leben lang in die Ausbildung seiner Kinder investiert hat. Die haben es inzwischen dermassen drauf, sogar aus der Ferne. Eine Kombination aus KnowHow, Whatsapp, I-Phone-Kamera und Handbuch, kombiniert mit messerscharfem Verstand und alles ist wieder, wie es sein soll. 

Wenn das beim Brexit mal so einfach wäre. Vielleicht wird er es ja richten. Aber habe sie nicht gerade all seine Pokale zwangsversteigert. Hmm...

Interessanterweise ist ja in seinem Inneren im Wesentlichen nur heisse Luft. (Ich bin jetzt wieder beim PC.) Kein Wunder, so ein PC ist ja auch nur ein Mensch.

Kein Wunder kommt mein Adler nicht richtg vorwärts.

1 Kommentar

  • Machmanix-Klaus Kommentar vom 16. Juli 2019

    Gepriesen sei die kostspielige und aufwändige Ausbildung der eigenen Brut! - Ganz richtig, lieber Karlheinz.

    Doch die Bereitschaft, Dir anschließend mit der erworbenen Kompetenz zur Seite zu stehen, ist ja nicht selbstverständlich. Du scheinst im Umgang mit dem Nachwuchs also einiges richtig gemacht zu haben (als Späne produzierender Eleve mag man darob erstaunt sein... :-)), so dass Du mit bewunderungswürdiger (wiederum aus Eleven-Sicht) Gelassenheit Deinen "Heissluft-PC" wieder in die Gänge bringen konntest.

    Preisen, lieber Karlheinz, will ich auch Deine Altersmilde - im Sinne von Altersweisheit! - die es Dir ermöglichte, den recht ansehnlichen Vogel aus seinem Gefängnis zu befreien. Ich bin gespannt, was daraus noch wird...

Kommentar verfassen