Aktuelles aus dem Holztagebuch

Wäre SkulpTour ein Wettbewerb ...

... hätte Astrid gewonnen.

Thomas horcht sicher schon an der Matratze

Ja sie sind heute alle zu Höchstform aufgelaufen, meine Wochenendgäste. Na ja, alles Wiederholungstäter/innen. Und irgendwann musste es ja mal klappen.

15 Uhr: alle Sägen scharf

16 Uhr: eine Säge qualmt, eine sägt schief, eine ist total stumpf. Ich glaube es gibt künftig keine Walnuss mehr, Thomas und Birgit. Ich weiss nicht wie ihr das schafft. Ich brauche zum stumpfen der Sägen immer ein paar Minuten. Das Holz scheint die Sägen zu überfordern. Vielleicht sollten wir da mal mit der Bezinsäge drangehen. Die hat ein paar Öchsle mehr. Katja braucht doch alle Elektrosägen.

Gewählt

Die Workshopteilnehmer*innen des Wochenendes haben das ja schon am Freitag getan. Aber da ging es ja nur um ein Stück Holz. Heute dagegen ging es richtig ums Eingemachte: Weichenstellung. Richtung, Zukunft und blah.

Heute aber Siggi

Gestern kein Bild von ihm und seinem Werk, dafür heute.

Zuckerpuppen

Heike und Verena sind wieder mal hier, zum Mutter-Kind-Wochenende.

dreibeiniger Tausendfüßler

Rekordverdächtige zwölf (12!) Skulpturen wurden gefertigt. Eine origineller als die andere. Hoffentlich habe ich Fotos von allen gemacht.

Mal wieder

Mal wieder die Extremisten der Sauerlandgruppe. Es hätte so eine ruhige Woche werden können, aber nein Klaus, Ludger und Ernst sind gekommen. Dieses Mal mit dem Hänger. Darauf wahre Trümmer von Holz. Ja sie neigen zu Extremen, die Sauerlandgruppen.

Spiegelein, Spiegelein ...

Spiegelein, Spiegelein an der Wand, wer ist der Schönste im Münsterland? Mit dieser Frage haben wir gestern einen Wochenendworkshop abgeschlossen, bei strahlendem Sonnenschein und mit Gabys legendärem Pesto.

Verwandlungskünstlerin

Busen-Lilly kann sich in eine Katze verwandeln, oder in einen Vogel. Früher hat sie für 70 DM (=Deutsche Mark) Raucher von ihrem Laster befreit.